Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lehrgangsnummer: 400/10

Bundesweit staatlich anerkannter

Fachkundekehrgang nach § 32 Abs.1 der Ersten SprengV

Laden- und Wiederladen von Patronenhülsen - Vorderlader- und Böllerschießen

- für den nicht gewerblichen Bereich –

 Reinigen von Schießanlagen

(gewerblich/nicht gewerblich)

Lehrgangsgebühr:              €/Person inkl. Lehrgangsunterlagen

Lehrgangsvoraussetzungen: Unbedenklichkeitsbescheingung

Lehrgangsdauer: 2 Tage  von 10:00 – 18:00 Uhr (20 UE ohne Prüfung)

in Kombination bis 3 Tage

Mindestteilnehmerzahl: 8 max. 12 nach Absprache mehr

 Der Fachkundelehrgang vermittelt Ihnen die theor.-/praktischen Kenntnisse zur Beantragung einer Erlaubnis nach SprengG

 Inhalt des Lehrganges:

  1. Wie beschrieben
  2. Praktische Übungen
  3. Lehrgangsunterlagen
  4. Lehrgangsmaterial
  5. Prüfungszeugnis

 

In der Lehrgangsgebühr nicht enthalten:

  1. Prüfungsgebühr 50,00 € ( die Prüfgebühr wir nur einmal berechnet bei Kombinationslehrgänge Laden- und Wiederladen von Partonenhülsen – Vorderlader- und Böllerschießen)

 Hinweis:

Dieser Fachkundelehrgang kann erweitert werden

  1. Vorderladerschießen
  2. Böllerschießen
  3. Reinigen von Schießanlagen – nicht gewerblich –

 Bei der Kombination von mehreren Lehrgängen reduziert sich die Lehrgangsgebühr um 10% (Prüfungsgebühr, Schießstandgebühr ausgeschlossen)

 Bemerkung: Die Unbedenklichkeitsbescheinigung muss je nach Bundesland bei der Kreispolizeibehörde, Waffenbehörde, Amt für Arbeitsschutz beantragt werde. Die Bearbeitungszeit kann bis zu 6 Wochen betragen. Die Bescheinigung muss vor Lehrgangsbeginn dem Lehrgangsträger im Originalvorgelegt werden.

 Bemerkung: Die Unbedenklichkeitsbescheinigung muss je nach Bundesland bei der Kreispolizeibehörde, Waffenbehörde, Amt für Arbeitsschutz beantragt werde. Die Bearbeitungszeit kann bis zu 6 Wochen betragen. Die Bescheinigung muss vor Lehrgangsbeginn dem Lehrgangsträger im Originalvorgelegt werden.